Im Rahmen seines Besuches bei der Freiwilligen Feuerwehr Burg Stargard übergab der Innenminister Lorenz Caffier neben den Schlüsseln für das neue Einsatzfahrzeug HLF10 (Hilfeleistungslöschfahrzeug) auch den Förderbescheid für einen weiteren Ausbau des Veranstaltungsplatzes auf dem Klüschenberg.

In seiner Ansprache lobte der Innenminister die anwesenden Stadtvertreter für ihren Mut, auch einmal schwierige Entscheidungen treffen zu können. Auch deswegen unterstützt er das Ansinnen der Stadt gern, den Klüschenberg und den ehemaligen Tierpark-Bereich vernünftig zu hinterlassen und einer etwas anderen Nutzung zukommen zu lassen.

Bürgermeister Tilo Lorenz bedankte sich beim Innenminister für dessen “offenes Ohr” und die finanzielle Unterstützung hinsichtlich des Rückbaus und der Gestaltung des Klüschenbergareals. “Uns war es wichtig, den Klüschenberg ordentlich zu hinterlassen und nach der schweren Entscheidung zum Tierpark auch etwas Bleibendes für unsere Einwohner zu schaffen.”

In seiner Rede informierte er über den aktuellen Sachstand zu den Arbeiten innerhalb des Klüschenbergareals. Danach wird es demnächst wieder möglich sein, den Aussichtspunkt “Luisenblick”, den viele Burg Stargarder noch aus ihrer Jugend als frei zugänglich kennen, von der Innenstadt aus zu erreichen.

Für Einwohner und Besucher gleichermaßen wird somit wieder der wohl schönste Blick auf die Stadt freigegeben und auch die Wiederherstellung des Festplatzes wird sich langfristig als positiv erweisen, gab sich Bürgermeister Tilo Lorenz optimistisch.