Die Stadtvertretung der Stadt Burg Stargard hat in der Sitzung am 06.12.2023 die 6. Änderung des Teilflächennutzungsplanes der Stadt Burg Stargard mit den Ortsteilen Quastenberg, Lindenhof, Sabel, Bargensdorf und Kreuzbruchhof mit dem Entwurf der Begründung mit dem Umweltbericht und der Planzeichnung gebilligt und gemäß § 2 Absatz 2, § 3 Absatz 2 und § 4 Absatz 2 Baugesetzbuch zur Abstimmung mit den Nachbargemeinden, Beteiligung der Öffentlichkeit und Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange und zur öffentlichen Auslegung bestimmt.

Der Geltungsbereich der 6. Änderung des Teilflächennutzungsplanes der Stadt Burg Stargard ist gelegen auf den Flurstücken 55/2, teilweise 58/3, 67/4, teilweise 67/5, teilweise 67/6, teilweise 68/2, teilweise 68/4, 68/5, teilweise 69/1, 69/6, 69/7, 69/9, 70, 73/3, 73/4, 73/5 und teilweise 73/6 der Flur 5 der Gemarkung Quastenberg. Das Plangebiet hat eine Größe von 35.990 m².

Die Grenzen des Geltungsbereichs sind:

  • im Norden: die südliche Grenze der Flurstücke 67/6, teilweise 67/7, teilweise 68/4, 69/8 und teilweise 69/10 (Gemeindeweg nach Quastenberg) Flur 5, Gemarkung Quastenberg
  • im Süden/Osten: durch die Landesstraße 33 / Flurstück 71, Flur 5, Gemarkung Quastenberg
  • im Westen: durch die landwirtschaftliche Betriebsfläche der Flurstücke teilweise 58/3, teilweise 67/5, teilweise 68/2, teilweise 68/4, teilweise 69/1 und teilweise 73/6, Flur 5, Gemarkung Quastenberg

Geltungsbereich der 6. Änderung des Teilflächennutzungsplanes

Der Entwurf der 6. Änderung des Teilflächennutzungsplanes bestehend aus

  • der Planzeichnung,
  • der Begründung,
  • dem Umweltbericht,
  • sowie folgender nach Einschätzung der Stadt wesentlichen, bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen:

– Landkreis Mecklenburgische Seenplatte, Bauamt/Kreisplanung Bauleitplanung vom 04.09.2023

– Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) M-V vom 08.09.2023

– Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburgische Seenplatte vom 05.09.2023

– Wasser- und Bodenverband Obere Havel/ Obere Tollense vom 30.08.2023

– eine Stellungnahme aus der Bürgerbeteiligung vom 20.08.2023

liegt vom 05.02.2024 bis 05.03.2024

in der Stadt Burg Stargard, Mühlenstraße 30, 17094 Burg Stargard während folgender Zeiten:

  • Montag: 8:30 – 12:00 Uhr
  • Dienstag: 8:30 – 12:00 Uhr und 13:30 – 18:00 Uhr
  • Mittwoch: 8:30 – 12:00 Uhr
  • Donnerstag: 8:30 – 12:00 Uhr und 13:30 – 16:00 Uhr
  • Freitag: 8:30 – 12:00 Uhr

zur Einsichtnahme öffentlich aus.

Während dieser Auslegungsfrist wird die Gelegenheit zur Stellungnahme zum Entwurf schriftlich oder während der Dienststunden zur Niederschrift gegeben.

Diese Bekanntmachung und die Planungsunterlagen sind zusätzlich auf der Internetseite der Stadt Burg Stargard www.burg-stargard.de unter der Rubrik Wirtschaft/Auslegungsunterlagen eingestellt.

Hierbei sind nachfolgende Arten umweltbezogener Informationen verfügbar:

Schutzgut Kriterium Aussage Quellen
Geschützte Elemente Biotope

nach § 20

NatSchAG M-V

naturnahe Feldhecke (Gis-Code: 0508-412B5136) keine Betroffenheit (Erhaltung) Umweltbericht Kartenportal

LINFOS M-V

Stellungnahme des BUND vom 08.09.23

Geschützte Bäume nach §§ 18/19 NatSchAG M-V Alleebäume am südlichen Plangebietsrand (außerhalb) Bestandsaufnahme Luftbilder mit Flurgrenzen Gaia M-V
weitere Schutzgebiete einschl. Natura-Gebiete keine Betroffenheit Umweltbericht Kartenportal

LINFOS M-V

Mensch Altlasten Keine Altlasten oder Bodenverunreinigungen bekannt;

Plangebiet Verdachtsfläche aufgrund der Nutzung;

Hinweise zum Bodenschutz

Stellungnahme der uBB des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte vom 05.09.23
Immissionen Einhaltung der gesetzlich vorgeschriebenen Orientierungswerte Umweltbericht
Unfallgefahr Gemäß derzeitigem Kenntnisstand, keine Betroffenheit siehe Punkte 2.2.4; 2.2.7; 3.3 Umweltbericht
Abfallbehandlung Die bei der geplanten Baumaßnahme anfallenden Abfälle sind ordnungsgemäß und schadlos zu verwerten (§ 7 KrWG) Stellungnahme Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mecklen-burgische Seenplatte vom 05.09.23
Flora Biotoptypen Geschützte Biotope werden nicht überbaut Umweltbericht
Fauna Streng geschützte bzw. gefährdete Arten keine Betroffenheit

Bei Umsetzung aller naturschutzrechtlicher Maßnahmen keine artenschutzrechtlichen Konflikte lt. §44 BNatSchG

Umweltbericht
Boden Besondere Funktion keine Betroffenheit Umweltbericht
Wasser Besondere Funktion Keine (ein nährstoffbelastetes

Oberflächengewässer)

Umweltbericht
Gewässer II. Ordnung, N18/22 bzw. OTOL-2700 Rowabach, bei Einleitung wasserrechtliche Genehmigung erforderlich, Stellungnahme der
uWB des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte vom 05.09.23
5m Freihaltestreifen einplanen Stellungnahme Wasser- und Bodenverband Obere Havel/ Obere Tollense vom 30.08.23
Das Niederschlagswasser von den Dachflächen ist vorzugsweise vor Ort zu versickern Stellungnahme Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mecklen-burgische Seenplatte vom 05.09.23
Trinkwasserschutzgebiet keine Betroffenheit Umweltbericht Kartenportal

LINFOS M-V

Klima Besondere Funktion keine Betroffenheit Umweltbericht
Landschaftsbild Besondere Funktion keine Betroffenheit Umweltbericht
Kulturgüter Besondere Funktion keine Betroffenheit Umweltbericht
Fläche Vorhandene Nutzungen werden ergänzt Umweltbericht

Burg Stargard, den 14.12.2023

gez. Tilo Lorenz                                                         (-Siegel-)

Bürgermeister