Gründungsjahr: November 2001

 Historie

Bereits im 13.. Jh. wurden hier in Mecklenburg Weinreben angebaut. Einen Aufschwung erfuhr der Weinbau zu Beginn des 16. Jahrhunderts als Fürsten , wie Herzog Heinrich V., die Rebkultur personell und finanziell förderten. In seinem Auftrag wurde auch 1508 der erste Weinberg in Stargard angelegt. Das älteste erhaltene Dokument vom Weinbau in Stargard stammt aus dem Jahr 1520. Bis Ende des 18. Jahrhunderts wurde gewerblicher  Weinbau betrieben.

1999 lebte die alte Tradition wieder auf, und im Jahr 2002 wurden an zwei Standorten in Burg Stargard Reben angepflanzt. Das „Stargarder Land“ wurde aus historischen Gründen 2004 offiziell in den Stand eines Weinbaugebietes erhoben.

Im November 2001 wurde der „Verein der Privatwinzer zu Burg Stargard e.V.“ gegründet. Die Suche nach geeigneten und verfügbaren Weinbergsflächen war schwierig, alte Flächen waren nicht mehr nutzbar. Aus diesem Grund hat  der „Verein der Privatwinzer zu Burg Stargard e.V.“ am Teufelsbruch einen größeren Weinberg angelegt. Die Rebfläche hat eine sehr günstige Hanglage in Richtung Südwesten.

Hier wachsen ca. 1200 Rebstöcke der weißen Rebsorten „Solaris“ und „Phoenix“ sowie der roten Sorten „Blauer Portugieser“, „Rondo“ und „Regent“.
Um einen Bezug zur Burg herzustellen und dabei die alten Weinbautraditionen wieder zu beleben wurde im Burggarten eine kleine  Fläche mit ca. 200 Rebpflanzen bestockt. Hier wachsen vorwiegend Reben der Sorte „Regent“ pfahlgebunden, wie es schon im Mittelalter üblich war.

Unser Vereinsleben:

Neben der laufend notwendigen Pflege unseren Reben sowie Arbeitseinsätzen gestalten wir jählich ein aktives Vereinsleben.

  •  Monatlicher Winzervereinsstammtisch
  • Teilnahme am Burgfest
  • Mitgestaltung Altweibersommer und Winzerfest der Stadt
  • Burgenweihnacht
  • Dürchführung einer gemeinsamen Winzerreise
  • Krönung der Weinkönigin
  • „Weinberg in Flammen“ gestaltet von der aktuellen Weinkönigin
  • Winzerweihnachtsfeier

 Höhepunkt eines jeden Jahres ist natürlich unsere Weinlese.

Weinlese 2023:

  • ca. 800 l Mecklenburger Landwein -rosé- erstmalig
  • ca. 500 l Mecklenburger Landwein -weiss-

Winzerfest beim Altweibersommermarkt auf der Burg

Interessieren Sie sich für unseren Privatwinzerverein ?

Möchten Sie auch an einer vielseitigen und interessanten „Nebenbeschäftigung“  in unserem Verein teilhaben ? Dann werden Sie Mitglied und gestalten aktiv den Verein mit.


Verein der Privatwinzer zu Burg Stargard e.V.
c/o Eckard Wurch,
Ahornweg 39, 17094 Burg Stargard
E-Mail: eckard.wurch@gmail.com